Die 24 schönsten Sehenswürdigkeiten in Lissabon

Mit einer Auswahl an Museen, Monumenten, Restaurants, Steetfoodmärkten und mehr.

Lissabon, die glanzvolle Hauptstadt Portugals, ist ein Paradies für Entdecker. In diesem Beitrag präsentieren wir Dir die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt – Orte, die bei einem Besuch einfach nicht fehlen dürfen. 

Besucht von

Karte

 
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Inhaltsverzeichnis

Filter

Art
Preis
0 Erfahrungen
0.00/5
Sehenswürdigkeit
Preis:kostenlos

Der Praça do Comércio, übersetzt „Platz des Handels“, ist einer der bekanntesten Plätze in Lissabon und ein Muss für jeden Besucher der Stadt. Der majestätische Platz ist von historischen, im Pombaline-Stil gebauten, gelben Gebäuden umgeben und erzählt die faszinierende Geschichte von Portugals Hauptstadt.

Einst das historische Handelszentrum von Lissabon, spiegelt der Platz den Reichtum und die Ambitionen Portugals im späten 18. Jahrhundert wider. Heute bietet der Praça do Comércio zahlreiche Attraktionen. Darunter die Aussichtsplattform des Arco da Rua Augusta, dem Triumphbogen. Das Lisboa Story Centre für Geschichtsinteressierte, das Vinhos de Portugal für Weinliebhaber und Lissabons ältestes Restaurant, das Martinho da Arcada aus dem Jahr 1782, für Gaumenfreuden.

Der Platz ist zentral gelegen und immer ein Ort der Aktivität, gefüllt mit Touristen, Einheimischen und zahlreichen Marktständen. Der Avenida Ribeira, der Flussstrand am Praça do Comércio, ist ein weiteres Highlight in der Nähe. Vom Bahnhof Cais do Sodre aus kannst Du den Praça do Comércio über diesen Flusstrand zu Fuß erreichen und dabei das Geschehen am Fluss beobachten. Bei Sonnenuntergang gibt es in Lissabon kaum einen schöneren Spaziergang.

*
Sehenswürdigkeit
Preis:

Die Straßenbahn 28: Mehr als nur ein Fortbewegungsmittel! Dieses legendäre Gefährt führt Dich nicht nur durch Lissabons malerische Straßen, sondern erzählt eine fesselnde Geschichte, die tief in das Herz der Stadt reicht.

Wenn Du Lissabon wirklich spüren und gleichzeitig seine charmantesten Viertel entdecken möchtest, darfst Du eine Fahrt mit dieser historischen Straßenbahn nicht verpassen. Sie nimmt Dich mit auf eine Zeitreise, verknüpft die pulsierende Gegenwart mit der nostalgischen Vergangenheit und wird so selbst zu einer der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

In unserem Beitrag findest Du eine Karte mit allen Haltestellen und Sehenswürdigkeiten in deren Nähe, die Dir hilft, das Beste aus Deinem Abenteuer auf den Schienen herauszuholen.

Tipp:

Mit unserer Karte kannst Du den Streckenverlauf sowie die Haltestellen übersichtlich einsehen und entlang des Weges Sehenswürdigkeiten entdecken.

*
0 Erfahrungen
0.00/5
Sehenswürdigkeit
Preis:

Das Cristo Rei in Lissabon ist ein religiöses Monument und Denkmal, das dem Heiligen Herzen von Jesus gewidmet ist.

Die beeindruckende Jesus Christus Statue steht auf einem 75 Meter hohen Portal und bietet einen unvergleichlichen Blick auf Lissabon und die Umgebung.

Die Geschichte des Cristo Rei ist eng mit dem Gelübde des portugiesischen Episkopats verbunden, ein Denkmal zu bauen, wenn Portugal von der Teilnahme am Zweiten Weltkrieg verschont bleiben würde.

Ein Besuch hier ist nicht nur eine Gelegenheit, ein architektonisches Meisterwerk zu bewundern, sondern auch eine Einladung, innezuhalten und die portugiesische Geschichte und Spiritualität zu erleben.

0 Erfahrungen
0.00/5
Sehenswürdigkeit
Preis:kostenlos

Die LX Factory in Lissabon ist ein kultureller Hotspot, der einst eine Textilfabrik im Industriegebiet von Alcântara war. Was vor über einem Jahrzehnt als ehrgeiziges Projekt begann, um einem vernachlässigten Industriegelände neues Leben einzuhauchen, hat sich zu einem lebendigen Zentrum für Kunst, Kultur, Gastronomie und Unternehmertum entwickelt. Die Anlage bewahrt die Spuren ihrer industriellen Vergangenheit, während sie Raum bietet für zeitgenössische Kunst, Musik, Literatur und Gastronomie.

Die Vielfalt der Geschäfte und Veranstaltungen ist beeindruckend und inspirierend – von kleinen Boutiquen und Galerien bis zu modernen Co-Working-Spaces. Die kulinarische Szene ist genauso vielfältig wie die künstlerischen Angebote. Von klassischen portugiesischen Gerichten bis zu internationaler Küche gibt es hier alles. Die LX Factory ist auch ein Zentrum für Kunst und Kultur. Streetart ist ein wesentlicher Bestandteil des Ortes, und Du wirst zahlreiche beeindruckende Kunstwerke, von weltweit bekannten Künstlern, finden. Es gibt auch Aktivitäten, die speziell für Kinder konzipiert sind.

Die LX Factory ist eine Sehenswürdigkeit, die man erlebt haben muss, wenn man die Vielfalt und Dynamik von Lissabon wirklich verstehen will.

0 Erfahrungen
0.00/5
Aussichtsplattform Burg Sehenswürdigkeit
Preis:

Das Castelo de São Jorge, einst als Paço de Alcáçova bekannt, dominiert Lissabons Stadtteil Santa Maria Maior und bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt und den Tejo. Ursprünglich als Festung errichtet, zieht das Schloss heute Millionen von Besuchern an und gewährt Einblicke in Portugals vielschichtige Geschichte – von den Phöniziern über die Römer bis hin zur christlichen Rückeroberung im Mittelalter. Es symbolisiert nicht nur architektonische Brillanz, sondern auch Lissabons und Portugals reiche Vergangenheit. Eintrittskosten liegen bei 10 €, wobei es Ermäßigungen gibt.

Tipp:

Online Tickets nutzen!

0 Erfahrungen
0.00/5
Aussichtsplattform Sehenswürdigkeit
Preis:

In den malerischen Straßen Lissabons hebt sich eine Sehenswürdigkeit besonders hervor: der Elevador de Santa Justa. Dieses architektonische Meisterwerk verbindet nicht nur wichtige Teile der Stadt, sondern bietet auch einen atemberaubenden Ausblick über Lissabon.

Seine beeindruckende neogotische Struktur und seine historische Bedeutung machen ihn zu einem unverzichtbaren Stopp auf jeder Entdeckungsreise durch die Sehenswürdigkeiten in Lissabon. Von filigranen Eisendetails bis hin zu prachtvoll verzierten Holzkabinen, der Elevador vermittelt ein echtes historisches Flair. Seit 2002 als Nationaldenkmal anerkannt, spiegelt er die reiche Geschichte und Kultur von Lissabon wider.

0 Erfahrungen
0.00/5
Sehenswürdigkeit
Preis:

Auf der Suche nach atemberaubenden Sehenswürdigkeiten in Lissabon führt kaum ein Weg am Convento do Carmo vorbei. Dieses beeindruckende Kloster repräsentiert nicht nur tiefgreifend die Geschichte Portugals, sondern verblüfft auch mit seiner einzigartigen Architektur und reichen kunsthistorischen Sammlung. Gegründet im Jahr 1389 von D. Nuno Álvares Pereira, einem der bekanntesten Helden Portugals, steht es majestätisch auf einem Hügel gegenüber dem Castelo de S. Jorge. Doch es sind nicht nur die gotischen Mauern, die fesseln. Das Erdbeben von 1755 hinterließ hier eine malerische Ruinenlandschaft, die heute als Erinnerung an jene Tragödie dient. Im Inneren dieser Ruinen beherbergt das Convento das Museu Arqueológico do Carmo, das erste Museum seiner Art in Portugal. Hier können Besucher eine Zeitreise durch verschiedene Kulturen und Epochen unternehmen.

0 Erfahrungen
0.00/5
Sehenswürdigkeit
Preis:kostenlos

Die Rua Augusta, im Herzen Lissabons, ist nicht nur eine der historischsten Straßen der Stadt, sondern auch ein pulsierendes Zentrum des modernen Lebens. Verbindend zwischen dem Praça da Figueira und dem beeindruckenden Praça do Comércio, lädt die Straße mit ihrer fast kilometerlangen Fußgängerzone zum Flanieren ein.

Das markante Wahrzeichen, der Arco da Rua Augusta, erhebt sich stolz am Ende der Straße und erinnert an Lissabons Wiederaufbau nach der Tragödie. Ein Aufstieg zur Aussichtsplattform dieses Triumphbogens bietet einen atemberaubenden Blick über die Stadt, den Praça do Comércio und den Fluss Tejo.

Beim Schlendern entlang der Rua Augusta erwarten Dich eine Vielzahl von Geschäften, Cafés und Restaurants. Sei es ein erfrischender Mojito während der Happy Hour für nur 5 € oder ein kulinarischer Ausflug ins mexikanische Restaurant El Chido, die Vielfalt ist beeindruckend. Ein Tipp für Naschkatzen: Die Pastéis de Nata in der Fabrica de Nata sind ein Muss!

Ob Geschichte, Shopping oder Kulinarik – die Rua Augusta bietet für jeden etwas.

0 Erfahrungen
0.00/5
Museum Sehenswürdigkeit
Preis:

Wenn Du die faszinierende Hauptstadt Portugals erkundest, wird Dir schnell das Herzstück von Belém, das Mosteiro dos Jerónimos, ins Auge springen. Dieses Kloster, auch als Hieronymus Kloster bekannt, ist ein strahlendes Zeugnis der manuelinischen Architektur, einer besonders prunkvollen Form der Spätgotik. Seine filigranen Details und nautischen Motive zeugen von Portugals goldenem Zeitalter der Entdeckungen.

Gebaut Ende des 15. Jahrhunderts im Auftrag von König D. Manuel I., diente es nicht nur religiösen Zwecken, sondern auch als Denkmal für den damaligen Reichtum des Landes, finanziert durch den Gewürzhandel nach Vasco da Gamas Indienreise. In den Jahren hat das Mosteiro dos Jerónimos zahlreiche Ehrungen erhalten: Es ist Nationaldenkmal, UNESCO-Weltkulturerbe und wurde sogar als eines der sieben Wunder Portugals gekürt.

Beim Betreten wirst Du von der prächtigen Fassade und dem atemberaubenden Innenraum des Klosters verzaubert sein. Die fein ausgearbeiteten Kapellen, die Ruhestätte von königlichen Persönlichkeiten sind, und der Klosterhof, geschmückt mit detailreichen Skulpturen, machen diesen Ort zu einem Muss für jeden Lissabon-Besucher.

0 Erfahrungen
0.00/5
Museum Sehenswürdigkeit
Preis:

Der Torre de Belém ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Lissabons und ein Symbol für die portugiesische Seefahrtsgeschichte. Der Turm ist ein architektonisches Meisterwerk des Manuelinischen Stils und ein UNESCO-Weltkulturerbe. 

Er ist nicht nur von außen beeindruckend, auch das Innere bietet eine Reise zurück in die Zeit der Entdecker. Jede Etage hat ihre eigenen Merkmale und bietet einen Einblick in die Geschichte Portugals und seine maritime Tradition. Die Terrassen bieten einen unvergesslichen Blick auf den Tejo und die umliegende Landschaft. Die Spitze des Turms ist der ideale Ort für Fotos oder einfach nur, um einen Moment innezuhalten und die Geschichte und Schönheit des Ortes auf sich wirken zu lassen.

In unmittelbarer Nähe befinden sich das maritime Museum und das beeindruckende Jerónimos-Kloster, die beide einen Besuch wert sind. Das Kombiticket kann hier wieder ins Spiel kommen und Dir sowohl Zeit als auch Geld sparen.

Um das Beste aus Deinem Besuch beim Torre de Belém herauszuholen, empfehlen wir, frühmorgens oder spätnachmittags dorthin zu gehen, um die Touristenmassen zu vermeiden und wirklich die Architektur und die Aussicht genießen zu können. Beim Besuch des Turms fallen Eintrittsgebühren an, die bei etwa 6 € für Erwachsene liegen. Für Kinder, Studenten und Senioren gibt es oft Ermäßigungen. Um Wartezeiten an der Kasse zu vermeiden, ist es ratsam, die Tickets im Voraus online zu kaufen.

Der Torre de Belém ist ein Muss für jeden, der an der Geschichte Portugals und seiner maritimen Tradition interessiert ist.

Kaffee Restaurant Sehenswürdigkeit
Preis:

Wenn Du Lissabon besuchst und nicht die berühmten Pastéis de Belém probiert hast, dann hast Du etwas verpasst! Diese kleinen, knusprigen Törtchen, gefüllt mit einer cremigen Vanillepuddingfüllung, sind nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch ein Stück Geschichte der Stadt.

Die Fábrica de Pastéis de Belém, gelegen im charmanten Stadtteil Belém, ist der Geburtsort dieser Delikatesse und zieht täglich Hunderte Besucher an. Die Geschichte der Pastéis de Belém reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Ursprünglich wurden sie von den Mönchen des nahegelegenen Hieronymus-Klosters (Mosteiro dos Jerónimos) hergestellt. Als das Kloster 1834 geschlossen wurde, verkauften die Mönche das Rezept an den Zuckerbäcker aus dem nahegelegenen Geschäft, um ihren Lebensunterhalt zu sichern. Dieses Geschäft wurde zur ersten Fábrica de Pastéis de Belém. Das Rezept wird seitdem als streng gehütetes Geheimnis von Generation zu Generation weitergegeben.

Die Pastéis, die Du hier probieren wirst, sind nicht wie die anderen „Pastéis de Nata“, die Du in der ganzen Stadt finden kannst. Sie haben eine einzigartige Textur und einen unverwechselbaren Geschmack, der sie von den anderen unterscheidet. Es handelt sich hier um das Originalrezept, auf dem die anderen Varianten beruhen.

Die Fábrica de Pastéis de Belém ist somit ein Teil der kulinarischen Kultur der Stadt und darf bei einem Besuch nicht fehlen. Die Azulejo-bedeckten Wände, die traditionellen Holztische und die freundlichen Kellner in ihren weißen Hemden nehmen Dich mit auf eine Reise in die Vergangenheit.

Tipp:

Nutze die Lage und kombiniere den Besuch mit weiteren Sehenswürdigkeiten in Belém!

0 Erfahrungen
0.00/5
Sehenswürdigkeit
Preis:kostenlos

Die Ribeira das Naus, am malerischen Ufer des Tejo in Lissabon gelegen, ist ein Zeuge der fesselnden Geschichte Portugals aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Einst diente sie als Startpunkt für berühmte Entdecker wie Vasco da Gama und war das Herz des Überseehandels zwischen Europa, Afrika und Asien.

Heute ist dieses historische Ufer ein Magnet für Besucher und Einheimische. Mit umgestalteten Spazierwegen, atemberaubendem Blick auf den Fluss und vorbeiziehenden Schiffen, bietet es den idealen Ort zum Entspannen.

Rundherum locken Cafés und Restaurants, die mit lokalen Delikatessen verwöhnen. Zudem bereichern regelmäßige kulturelle Events den Ort, indem sie seine reiche Historie und Kultur zum Leben erwecken.

0 Erfahrungen
0.00/5
Sehenswürdigkeit Tour
Preis:€€€

Entdecke Lissabons beeindruckende Kulisse auf einer dreistündigen Delfintour! An Bord eines schnellen Speedboots, begleitet von einem Meeresbiologen und einem erfahrenen Kapitän, gleitest Du über den Tejo-Fluss.

Dabei öffnet sich Dir ein grandioser Blick auf die Estoril Küste, Cascais und die Hauptmonumente der Stadt. Doch das ist nicht alles! Mit einer 95%igen Erfolgsquote tauchst Du in die Welt der Delfine ein und lernst nicht nur diese faszinierenden Tiere in ihrem natürlichen Habitat kennen, sondern auch wichtige Schutzmaßnahmen für ihren Lebensraum.

Die Tour startet im Stadtteil Alcântara, genauer gesagt in der Mercedes-Benz Oceanic Lounge. Sei bereit, Dich zu begeistern, etwas zu lernen und vor allem – bring wasserdichte Schuhe mit!

*
0 Erfahrungen
0.00/5
Museum Sehenswürdigkeit

Am Ufer des Tejo in Lissabon ragt das Padrão dos Descobrimentos empor, ein Monument zu Ehren der portugiesischen Seefahrer und Entdecker. Einst 1940 für eine Weltausstellung errichtet, wurde es 1960 aus dauerhaften Materialien neu aufgebaut. Sein Design erzählt von Portugals goldenem Zeitalter der Entdeckungen.

Besonders beeindruckend ist die Windrose vor dem Denkmal – ein Geschenk Südafrikas, das die Hauptwege der portugiesischen Expansion darstellt. Das Herzstück bildet Heinrich der Seefahrer, der hoch oben das Monument krönt. Umgeben ist er von Statuen, die Navigatoren, Krieger, Mönche und andere bedeutende Figuren dieser Ära repräsentieren.

Im Inneren beherbergt das Denkmal das „Centro Cultural das Descobertas“, das neben Ausstellungen auch einen Aussichtspunkt bietet, der einen malerischen Blick über Belém und den Tejo freigibt. Ein Muss für jeden Lissabon-Besucher, der in die Geschichte der Seefahrt eintauchen möchte.

*
0 Erfahrungen
0.00/5
Sehenswürdigkeit Tour
Preis:€€

Entdecke die beeindruckende Streetart-Szene in Lissabon! Erfahre auf der Streetart Tour in Graça, einem der besten Ziele für urban Art weltweit, mehr über die faszinierenden Kunstwerke, die die Stadt zu bieten hat.

Tauche ein in das künstlerische Herz von Lissabon und entdecke an den unerwartetsten Orten atemberaubende Graffitis und Kunstwerke. Von renommierten lokalen Künstlern bis zu international bekannten Größen wie Vhils und Shepard Fairey – diese Tour ist ein absolutes Muss für Kunstliebhaber und alle, die Lissabon aus einem neuen Blickwinkel erleben möchten.

Tipp:

Sonnenbrille nicht vergessen!

*
0 Erfahrungen
0.00/5
Aussichtsplattform Sehenswürdigkeit
Preis:kostenlos

Der Miradouro da Graça, gegenüber dem Convento da Graça gelegen, bietet trotz seiner kompakten Größe einen atemberaubenden Blick auf Lissabons Wahrzeichen wie das Castelo de São Jorge und die Ponte 25 de Abril.

Besonders zur Dämmerung zeigt sich die Stadt in einem goldenen Licht. Ein Café auf der Plattform sorgt für Erfrischungen, während man die Aussicht genießt. Vom nahegelegenen Alfama-Viertel erreicht man den Aussichtspunkt nach einem kurzen Aufstieg durch das charmante Graça-Viertel. Ein weiterer sehenswerter Punkt in der Nähe ist der Miradouro Nossa Senhora do Monte, den man vom Miradouro da Graça aus erblicken kann.

0 Erfahrungen
0.00/5
Sehenswürdigkeit
Preis:

Die Kathedrale von Lissabon ist die älteste Kirche in der portugiesischen Hauptstadt und ein beeindruckendes Beispiel für romanisch-gotische Architektur. Sie wurde im 12. Jahrhundert auf dem Gelände einer ehemaligen Moschee gebaut und hat im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Renovierungen und Erweiterungen erfahren, darunter nach dem großen Erdbeben von Lissabon im Jahr 1755. Die Kathedrale ist heute ein bedeutendes nationales Monument und ein Ort von immensem historischem, architektonischem, religiösem und spirituellem Wert.

Die Kathedrale selbst ist ein imposantes Bauwerk mit hohen Türmen und beeindruckenden Fenstern. Im Inneren gibt es viele Kunstwerke und religiöse Symbole zu bewundern. Der Eintritt ist nicht umsonst. Zu unserem Besuch lag der Eintrittspreis bei 5 € pro Person.

*
0 Erfahrungen
0.00/5
Aussichtsplattform Sehenswürdigkeit
Preis:kostenlos

Der Miradouro de Santa Luzia in Lissabon bietet einen unvergleichlichen Blick auf das Altstadtviertel Alfama. Dieser malerische Aussichtspunkt, angrenzend an die Kirche Santa Luzia, ist bekannt für seine mit Fliesen geschmückten Terrassen und die historischen Fliesenbilder, die wichtige Momente der Stadtgeschichte darstellen.

Der perfekte Ort, um die Stadt von oben zu bewundern und schöne Bilder zwischen den blühenden Pflanzen und den kunstvoll verzierten Fliesen aufzunehmen.

0 Erfahrungen
0.00/5
Aussichtsplattform Sehenswürdigkeit
Preis:kostenlos

Der Miradouro das Portas do Sol in Lissabon bietet Besuchern eine atemberaubende Aussicht auf das historische Viertel Alfama und wichtige Sehenswürdigkeiten wie die Kirche von Santiago und das Nationalpantheon. Ergänzt durch Kunstwerke wie die Statue des Heiligen Vinzenz, erlaubt dieser zentrale Aussichtspunkt auch einen Blick auf den Tajo-Fluss und, bei gutem Wetter, bis zur Serra da Arrábida.

Tipp:

Nutzt die Restaurants und Bars in der Nähe!

0 Erfahrungen
0.00/5
Sehenswürdigkeit Streetfoodmarkt
Preis:

Der Mercado da Cambo Ourique bietet einen interessanten Mix aus Verkaufs- und Streetfoodständen. Hier findet man frisches Gemüse, Fisch, Gewürze und typisch portugiesische Artikel.

Die Restaurants sind überschaubar in der Anzahl, bieten jedoch alle unterschiedliche Speisen an. Das Konzept ähnelt dem des Timeout-Markts. In der Mitte befinden sich Sitzplätze, die keinem Restaurant zugeordnet sind. Man bestellt bei einem Restaurant seiner Wahl und erhält einen Pieper, der ertönt, sobald die Speisen abholbereit sind.

Es macht unheimlich viel Spaß, durch den Markt zu schlendern und sich die unterschiedlichen Essensangebote anzusehen. Durch die offenen Küchen hat man die Möglichkeit, zuzusehen, wie die angebotenen Speisen zubereitet werden, was die Entscheidung um einiges leichter macht.

Wir sind nicht in der Hauptsaison vor Ort gewesen, weshalb ich nicht sagen kann, ob es immer so ist, der Markt war allerdings sehr angenehm frequentiert und überhaupt nicht überlaufen. Es ist einfach gewesen, einen Sitzplatz zu finden und auch die Bestellung des Essens ist zügig vonstattengegangen. Der Markt ist eine schöne Sehenswürdigkeit der Stadt und gut geeignet, um das kulinarische Angebot zu entdecken.

0 Erfahrungen
0.00/5
Sehenswürdigkeit Streetfoodmarkt
Preis:€€

Für kulinarische Enthusiasten ist der Time Out Market ein unverzichtbarer Halt. Im historischen Mercado da Ribeira gelegen, ist dieser Markt seit seiner Eröffnung 2014 ein Zentrum für Feinschmecker. Mit über 20 renommierten Köchen, die von traditionellen bis modernen portugiesischen Gerichten alles bieten, verspricht der Besuch ein Fest für den Gaumen.

Neben kulinarischen Köstlichkeiten können Besucher verschiedene lokale Produkte erwerben. Der Markt, im pulsierenden Viertel Cais do Sodré gelegen, verbindet kulinarische Erlebnisse mit dem Flair des nächtlichen Lissabons.

Das erfolgreiche Konzept des Time Out Markets hat weltweit Städte wie New York und Dubai erobert, und weitere sind geplant, einschließlich Porto. Ein Muss für jeden hungrigen Lissabon Touristen, der sich eine Auszeit von den klassischen Sehenswürdigkeiten genehmigen möchte.

0 Erfahrungen
0.00/5
Park Sehenswürdigkeit
Preis:kostenlos

Ein Muss für Besucher ist der Parque Eduardo VII, die zentrale grüne Lunge der Stadt. Benannt nach König Eduardo VII von England, erstreckt sich dieser malerische Park über 25 Hektar und wurde als grünes Pendant zur Avenida da Liberdade geschaffen. Er besticht mit gepflegten Grünflächen, umsäumt von typisch portugiesischen Gehwegen, und dem Estufa Fria, einem Gewächshaus, das in einer ehemaligen Basaltgrube exotische Pflanzenwelten beherbergt. Familien erfreuen sich an einem Galeonen-Spielplatz, während Geschichtsinteressierte das Monumento ao 25 de Abril und den Jardim Amália Rodrigues, gewidmet der Fado-Ikone Amália Rodrigues, erkunden können. Jährlicher Höhepunkt ist die Lissaboner Buchmesse. Ein Besuch verbindet somit Natur, Kultur und Geschichte in einem.

0 Erfahrungen
0.00/5
Sehenswürdigkeit
Preis:

Entdecke mitten in Lissabon eine verborgene, grüne Oase! Estufa Fria im Parque Eduardo VII. ist weit mehr als nur ein Garten: Auf 1,5 Hektar erwartet Dich eine beeindruckende Pflanzenvielfalt. Egal, ob Du den kühlen Charme von Azaleen und Kamelien im Hauptbereich genießen, tropischen Flair in der Estufa Quente erleben oder die Welt der Kakteen in der Estufa Doce erkunden möchtest – hier findest Du Ruhe und Gelassenheit abseits des städtischen Trubels. Und das Beste? Neben der faszinierenden Botanik beeindruckt Estufa Fria auch mit einer spannenden Geschichte und kunstvollen Skulpturen. Bei Deinem nächsten Lissabon-Besuch ist dieser botanische Garten ein Muss unter den Sehenswürdigkeiten in Lissabon.

0 Erfahrungen
0.00/5
Sehenswürdigkeit
Preis:kostenlos

Die Pink Street ist ein farbenfrohes Highlight im Herzen von Lissabons historischem Viertel Chiado. Einst bekannt für ihre dunkle Vergangenheit, hat sie sich zu einem pulsierenden Zentrum für Nachtschwärmer, Kulturbegeisterte und Shopping-Liebhaber entwickelt. Diese pink bemalte Straße vereint Geschichte, moderne Trends und eine reiche Nachtkultur, die sowohl Einheimische als auch Touristen anzieht.

Passende Beiträge

Teilen
Scroll to Top